Treppenbelag aus EICHE Hirnholz

Mittwoch, 22. April 2020 18:35

Eine ganz besonders robuste Art der Oberfläche ist das Hirnholz. In der Variante geölt kommt es ausgesprochen robust daher und kann im professionelles Bereich, wie z.B. im Eingang oder im Öffentlichkeitsbereich genutzt werden. Im Treppenbau hat es zudem die Eigenschaft, dass es Quell- und Schwind-Eigenschaften mindert und somit ein Austrocknen von Treppenstufen sehr reduziert.

Gebrauchsspuren werden weitgehend vermieden, denn eine mechanische Beschädigung kommt aufgrund des Verhaltens des Hirnholzes kaum vor. Durch die geölte Oberfläche (das Öl dringt tiefer ein als Lack - aufgrund der niedrigeren Oberflächenspannung) härtet die Oberfläche tiefer aus und wird dadurch stabiler. Im Falle einer groben Beschädigung ist es zudem leichter möglich, auszubessern, da das Öl ansatzlos ergänzt / bearbeitet werden kann.

Tipp:  Holzwerker Hartwachs-ÖL mit Trockenstoff, trocknet auch in estwas dickeren Aufträgen voll durch. Der Überschuss braucht nicht abgenommen zu werden wie beim Consumer - HartwachsÖl...